Methoden zur Spermienentnahme

Last Updated on

Medical Information

Jüngste Fortschritte in der Reproduktionsmedizin ermöglicht es Männern, die zuvor als steril galten, biologische Väter zu werden. Wenn der männliche Partner Zeugungsprobleme hat, kann das ICSI-Verfahren auch mit einem Spermienentnahmeverfahren kombiniert werden.

Sperm Retrieval Cyprus takes place at the leading IVF Clinic in North CyprusNicht-obstruktive Azoospermie (oder abnormale Spermienproduktion) ist eine sehr häufige Ursache für die männliche Unfruchtbarkeit. Hier bei euroCARE IVF empfehlen unsere erfahrenen Fruchtbarkeitsmediziner die mikrochirurgische Extraktion testikulärer Spermien (microTESE) bei nicht obstruktiver Azoospermie.

Spermien werden durch einen kleinen Einschnitt aus den Hoden entnommen und im Labor zur Befruchtung der Eizellen bei der In-Vitro-Fertilisation (IVF-Behandlung) verwendet.

Wann sollte eine Spermienentnahme in Betracht gezogen werden?

Die Spermienentnahme ist eine fortschrittliche mikrochirurgische Technik, mit der Spermien bei männlicher Unfruchtbarkeit gewonnen werden können, falls im Ejakulat nur wenig oder gar keine Spermien vorhanden sind. Es ist ein minimalinvasives Verfahren, das sich als wirksam erwiesen hat, um lebensfähige Spermien für die In-vitro-Fertilisation (IVF) zu erhalten.

Probleme bei der Spermienproduktion können auf hormonelle Probleme, Hodenversagen, Varikozele oder Krampfadern in den Hoden zurückzuführen sein.

Folgende Spermienentnahmeverfahren können durchgeführt werden:

PESA (perkutane Spermienaspiration): Das Sperma wird mit einer Spritze und einer feinen Nadel direkt aus dem Nebenhoden (einem Spermienreservoir, das auf jedem Hoden sitzt) entnommen.

TESA (testikuläre Spermienaspiration): Eine feine Nadel wird direkt in die Hoden eingeführt, um eine kleine Anzahl der Samenkanälchen zu entnehmen. Die Kanälchen befinden sich innerhalb der Hoden, dort werden männliche Gameten gebildet, die auch als Spermatozoen bezeichnet werden.

TESE (testikuläre Spermienextraktion): Bei diesem Prozess werden kleine Teile des Gewebes aus dem Hoden entfernt, um lebensfähige Spermien, die in diesem Gewebe vorhanden sind, zu entnehmen.

Mikro TESE:  Das Verfahren wird an jedem Hoden durch einen sehr kleinen Einschnitt im Hodensack durchgeführt. Die Hoden werden durch den Einschnitt geöffnet und mit einem Hochleistungsmikroskop untersucht, wobei die geschwollenen und spermienhaltigen Samenkanälchen identifiziert werden. Falls lebensfähige Spermien vorhanden sind, kann eine Probe entnommen werden.

Mit chirurgischen Spermienentnahmemethoden verzeichnen wir große Erfolge bei unseren IVF-Behandlungen mit der ICSI-Methode.

What is Mikro-TESE?

Das Verfahren wird durch einen sehr kleinen (3–4 cm) Einschnitt im Hodensack durchgeführt. Der Patient befindet sich bei der Operation unter Vollnarkose. Die Hoden werden durch den Einschnitt geöffnet und unter einem Hochleistungs-Operationsmikroskop (bei 30- bis 40-facher Vergrößerung) vergrößert, um geschwollene und spermienhaltige Samenkanälchen zu lokalisieren.

Sobald eine Spermaprobe aus den Tubuli einer Seite entnommen wurden, werden die Hoden mit einer Naht geschlossen. Dieser Vorgang wird auf beiden Hoden durchgeführt, um nach lebensfähigen Spermien zu suchen.

Nach der Entnahme wird das Probengewebe in unserer euroCARE IVF Klinik unter einem Mikroskop auf das Vorhandensein von Spermien zu untersucht. Die lebensfähigen Spermien werden für die Befruchtung der Eizellen verwendet.

Kontakt – euroCARE IVF Klinik in Zypern

Once you click the button you will receive your quote in your email within a few minutes and we will never spam you.

Resources:

Wikipedia Commons

Mayo Clinic