PGS – Präimplantation Genetisches Screening

Last Updated on

Medical Information

In der euroCARE IVF Klinik helfen wir Paaren mit Kinderwunsch, eine gesunde Familie zu gründen.

euroCARE IVF, fertility clinic for Gender Selection CyprusDas genetische Präimplantations-Screening (PGS) auch als Aneuplodie-Screening genannt, ist ein spezialisierter Gentest, der während einer IVF Behandlung in Zypern an den Embryonen durchgeführt werden kann.

Die Aneuploidie ist eine Genommutation (numerische Chromosomenaberration), bei der einzelne Chromosomen zusätzlich zum üblichen Chromosomensatz vorhanden sind oder fehlen.

Beim PGS-Screening in der euroCARE IVF Klinik wird eine umfassende Analyse aller 24 Chromosomensätze einschließlich der beiden Geschlechtschromosomen (X und Y) erstellt. Dabei stellt sich auch das Geschlecht der Embryonen heraus. Diese fortschrittliche Methode wird daher auch für die Geschlechtsselektion in Nordzypern verwendet, wobei nur gesunde Embryonen des gewünschten Geschlechts in die Gebärmutter der Patientin implantiert werden.

Durch das PGS Verfahren in Nord Zypern wird die Chance auf eine Geburt eines gesunden Babys erhöht.

Wie läuft eine IVF Behandlung mit dem PGS Verfahren ab?

Ein Behandlungszyklus mit dem PGS-Screening läuft ähnlich wie eine konventionelle IVF-Behandlung ab. Vor dem Beginn der Behandlung sind Untersuchungen notwendig um die Art und Dosierung der Medikamente zu bestimmen und einen Behandlungsplan zu erstellen. Die Behandlung beginnt mit dem ersten Tag der Periode. Ab dem 2. Zyklustag wird mit der Stimulation der Eierstöcke begonnen. Am 9. Zyklustag geht die Behandlung in Zypern weiter. Sobald die Follikel in den Eierstöcken eine bestimmte Größe erreicht haben, werden sie durch eine ultraschallgeführte Aspiration entnommen. Die Eizellen werden am gleichen Tag mit den Spermien des Partners mit der ICSI Methode (oder Spendersamen) befruchtet.

Am 3. Tag der Embryonalentwicklung erreichen die Embryonen das 8-Zell-Stadium. In dieser Phase kann eine Zelle zur Untersuchung sicher entnommen werden. Die Embryonen entwickeln sich im Labor weiter, während die Untersuchung an den Zellen gemacht wird. Bei der Untersuchung wird nach Chromosomenanomalien geschaut, wobei sich auch das Geschlecht des Embryos herausstellt.

Am 5. Tag der Embryonenentwicklung wird unser euroCARE IVF Arzt das Ergebnis der PGS mit den Patienten besprechen und entscheiden, welche Embryonen die beste Einnistungschancen haben. Nur gesunde Embryonen mit der besten Qualität und dem gewünschten Geschlecht werden in die Gebärmutter der Patientin implantiert.

Da die Embryonen am 5. Tag übertragen werden, sollten Patienten 11 Tage für die Behandlung in Zypern einplanen. Wenn Sie für die vollständige Behandlung nach Zypern kommen möchten, müssen Sie am ersten Tag Ihrer Periode hier sein und ca. 20 Tage bleiben. Alle notwendigen Untersuchungen werden dann in unserer Klinik durchgeführt. Je länger Sie in Zypern verbringen können, desto besser, denn so kann der Arzt den Verlauf der Behandlung besser überwachen.

Wir genau ist das PGS Verfahren?

Die PGS-Biopsie ist zu 99,9% genau, um das Geschlecht der Embryonen zu erkennen, bevor sie in die Gebärmutter zurückgeführt werden.

Vorteile des PGS-Verfahrens in Nord Zypern

Mit dem Präimplantation-Genetisches-Screening (PGS) können Sie das Geschlecht Ihres Babys auswählen und dabei auch Chromosomenanomalien ausschließen. Paare, bei denen ein erhöhtes Risiko für Aneuploidie-Embryonen besteht, sollten die Verwendung von PGS-Tests bei uns in der euroCARE IVF  Klinik in Betracht ziehen.

Wem wird das PGS Verfahren empfohlen:

  • Frauen über 35 Jahre
  • Frauen, die mehrere spontane Fehlgeburten unbekannter Ursache erlebt haben
  • Frauen mit mehreren fehlgeschlagenen IVF-Zyklen
  • Männern mit niedriger Spermienqualität
  • Paare, die Kinder mit Chromosomendefekten gezeugt haben
  • Paare, die das Geschlecht bestimmen möchten

Resources:

Wikipedia Commons

Mayo Clinic